Zahlsymbole symbolisieren Logische Objekte, Teil 1.

30/05/2015 - 13:50 von Ron.H. | Report spam
Der folgende Text ist ein Text, der auf neue elementare Inhalte
hinweist, die ausschließlich durch LERNEN erarbeitbar sind.

Ein klassische Herangehensweise, also die folgenden Inhalte zu erfassen
oder bewerten zu können durch allgemein oder bisher in der aktuellen
Literatur behandelte Auffassungen, führt zu einer mangelnden Erfassung
der Aussagen und in Folge zu grundsàtzlichen Fehleinschàtzung des
Beschriebenen.

Nur das ERLERNEN neuer Betrachtungsweisen und deren gedankliche
Durchdringung führt dazu, neue Einsichten in die Grundlagen dieser Welt,
dieses Universums, zu erhalten, und besonders, diesen jahrelangen
Kreisverkehr der unnützen Argumente zu beenden.


Eine Behandlung der folgenden Inhalte mit bisher üblichen mathematischen
Anschauungen führt zu diversen Problemen, da die bisherigen und
aktuellen mathematischen Ansàtze nicht weit genug gehen, um einige
elementare Probleme, u.a. der Logik und der Mathematik, und letztlich
der Physik, lösen zu können.



Zahlsymbole symbolisieren keine Zahlen, denn Zahlen sind doch selber nur
Symbole.

Nur: was wird denn nun durch Zahlsymbole, wie 1, 55 oder 0,23456
symbolisiert ?

Diese Frage wurde in der Mathematik offenbar weder gestellt, noch
berücksichtigt.

Stattdessen meint man bis heute, man rechne in der Mathematik mit Zahlen.


Das ist völlig absurd, da doch Zahlen nur Symbole sind, und man offenbar
garnicht weiß, mit was man nun eigentlich rechnet, da Zahlen doch nur
die Symbole dessen sind, womit man rechnet.


Rechnet man nur mit Symbolen, ist dazu wenigstens notwendig, die
Eigenschaften von Symbolen zu kennen, damit man in der Lage ist, die
Unterschiede zu den von ihnen symbolisierten Logischen Objekten
überhaupt berücksichtigen zu können.

Da man aber den Unterschied zwischen Symbol und symbolisierten Objekt
weder kennt, noch berücksichtigt, ist man auch überhaupt nicht in der
Lage, eine realistische und der Natur entsprechende Mathematik zu betreiben.


Alleine schon die jahrelang andauernden, zum Teil völlig absurden,
Diskussionen über Unendlichkeiten von Zahlenreihen usw., hier zeigen,
wie desolat das Verstàndnis ist über Logische Objekte, und deren
Symbolisierungen, also den Zahlen.



Als minimales Grundwissen zur Lösung dieses Problem muss man sich
darüber klar werden, dass ein Symbol immer nur als Teil dieser
energetisch-materiellen Welt angesehen werden kann, da alle Symbole
immer eine materiell energetische Grundlage besitzen, da man sie doch
erkennen (Licht, Farbe usw.), und ebenso auch materiell handhaben muss,
indem man Kugelschreiber, Bildschirme und Tastaturen benutzt.


Im Gegensatz dazu besitzen aber die Objekte, die mit Zahl- und
Zeichensymbolen symbolisiert werden, keinerlei weltliche Grundlage, da
diese keinerlei direkte weltliche Entsprechung besitzen, weshalb die
frühen Vorvàter der Mathematik die Mathematik auch als
GEISTESwissenschaft bezeichnet haben.


Zu recht, denn es gibt tatsàchlich keinerlei reale, also weltliche,
Entsprechung für Logische Operanden, die auch in der Mathematik nur
durch Zahlobjekte symbolisiert werden.


Um die echten Grundlagen der Mathematik, also ihrer Operanden und
Logiken, zu verstehen, ist es einfach notwendig, diesen elementaren
Umstand zu begreifen.



Gruß Ron.H.



Teil 2 folgt irgendwann demnàchst, und bitte mal vorher nachdenken, wenn
man hier immer wieder absurde Diskussionen führt über Unendlichkeiten an
Zahlsymbolen, wàhrend man absolut NICHTS weiß über deren symbolisierte
Logische Objekte, was völlig albern ist.
 

Lesen sie die antworten

#1 Sam Sung
30/05/2015 - 14:20 | Warnen spam
Ron.H. schrieb:

Zahlsymbole symbolisieren Logische Objekte



Blödsinn, richtig ist: Zahlsymbole symbolisieren beliebige Objekte.

Ähnliche fragen