Zeilengepuffertes r/w

30/08/2011 - 13:53 von Ole Streicher | Report spam
Hallo Gruppe,

wie bekomme ich eine zeilengepufferte Kommunikation zwischen zwei
Scripten hin? Ich habe folgende zwei Mini-Programme:

Sender:
-8<--
import time
l = open('myfifo',mode='w',buffering=1)
while True:
s = 'einszweidrei'
l.write(s + '')
print s
time.sleep(1)
-8<--

Empfànger:
-8<--
l = open('myfifo', buffering=1)
for line in l:
print line
-8<--

wobei "myfifo" eine (per mkfifo angelegter) named pipe ist.
Lasse ich jetzt die beiden laufen, erscheinen die Ausgaben im zweiten
Programm stark verzögert, trotz des "line buffers", welches
eingeschaltet war.

Warum ist das so und wie kann ich das àndern?

Viele Grüße

Ole
 

Lesen sie die antworten

#1 Christopher Arndt
30/08/2011 - 14:01 | Warnen spam
On 30.08.11 13:53, Ole Streicher wrote:
Lasse ich jetzt die beiden laufen, erscheinen die Ausgaben im zweiten
Programm stark verzögert, trotz des "line buffers", welches
eingeschaltet war.

Warum ist das so und wie kann ich das àndern?



Rufe deine Skripte mit "python -u" auf:

http://docs.python.org/using/cmdlin...discover-u

Chris

Ähnliche fragen