Forums Neueste Beiträge
 

Zeitdifferenz (Tage UND Stunden) ohne Berücksichtigung des Wochenendes / Excel 2003

23/12/2009 - 23:34 von Andreas Volkert | Report spam
Hallo liebe Newsgroupies,

darf ich Euch wieder mal um Mit-Hilfe bei folgendem Problem bitten...?

Ich muss für eine Response-Zeit-Analyse Zeitdifferenzen von Anfragen
ermitteln. Dabei wird Datum und Uhrzeit beim Eingang und bei der Antwort
dokumentiert.
Allerdings sollen Anfragen, die zwischen Freitag, 17:00 Uhr und Montag,
08:00 eingehen (also am Wochenende) nicht berücksichtigt werden bzw. der
genannte Zeitraum dazwischen (also von Fr. 17:00 Uhr bis Mo. 08:00 Uhr) von
der Zeitdifferenz abgezogen werden. Noch besser wàre es, wenn sogar nur
Zeiten Berücksichtigung finden, die innerhalb der Arbeitszeit (08:00 - 17:00
Uhr) liegen.

Leider funktioniert die Funktion NETTOARBEITSTAGE nicht, weil damit leider
nur ganze Tage errechnet werden können und die Uhrzeit hierbei keine
Berücksichtigung findet. Damit würde eine Einlieferung, egal ob am Freitag
vor oder nach 17:00 Uhr und eine Antwort am Montag (egal ob vor oder nach
08:00 Uhr) somit zum gleichen Ergebnis führen (2 Tage).
Ich will an einem Beispiel noch einmal verdeutlichen, was ich bràuchte...

Eingang: Freitag, 18.12.2009 16:00 Uhr / Antwort: Montag, 21.12.2009 09:00
Uhr / Ergebnis: 2 Std.
Eingang: Freitag, 18.12.2009 17:30 Uhr / Antwort: Montag, 21.12.2009 09:00
Uhr / Ergebnis: 1 Std
Eingang: Freitag, 18.12.2009 08:00 Uhr / Antwort: Montag, 21.12.2009 09:00
Uhr / Ergebnis: 1 Tag 1 Std.
Eingang: Donnerstag, 17.12.2009 16:00 Uhr / Antwort: Freitag, 18.12.2009
09:00 Uhr / Ergebnis: 2 Std.

Làsst Sich dieses Vorhaben iregndwie mit Formeln bzw Funktionen realisieren?
Oder làsst sich sowas nur mit VBA machen? Auch hier wàre ich Euch für eine
Anregung / Unterstützung dankbar?

Schon mal ganz herzlichen Dank im Voraus für Euere Ideen, Anregungen und
Vorschlàge

Viele Grüße aus München

Andi Volkert
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus \Perry\ Pago
24/12/2009 - 09:28 | Warnen spam
Hallo Andreas,

"Andreas Volkert" schrieb im Newsbeitrag
news:hgu5tq$dp7$
Hallo liebe Newsgroupies,

darf ich Euch wieder mal um Mit-Hilfe bei folgendem Problem bitten...?

Ich muss für eine Response-Zeit-Analyse Zeitdifferenzen von Anfragen
ermitteln. Dabei wird Datum und Uhrzeit beim Eingang und bei der Antwort
dokumentiert.
Allerdings sollen Anfragen, die zwischen Freitag, 17:00 Uhr und Montag,
08:00 eingehen (also am Wochenende) nicht berücksichtigt werden bzw. der
genannte Zeitraum dazwischen (also von Fr. 17:00 Uhr bis Mo. 08:00 Uhr)
von der Zeitdifferenz abgezogen werden. Noch besser wàre es, wenn sogar
nur Zeiten Berücksichtigung finden, die innerhalb der Arbeitszeit (08:00 -
17:00 Uhr) liegen.



es ginge mit einem selbst erstellten Kalender aller zugelassenen Stunden in
der Form

01 30.11.2009 08
02 30.11.2009 09
03 30.11.2009 10
...
08 30.11.2009 15
09 30.11.2009 16
10 01.12.2009 08
11 01.12.2009 09
...
44 04.12.2009 15
45 04.12.2009 16
46 07.12.2009 08
47 07.12.2009 09
48 07.12.2009 10
...

die ersten beiden Ziffern stellen die Zeilennummer des Excelblattes dar und
müssen
nicht mit eingegeben werden. Danach folgt das Datumsformat TT.MM.JJJJ hh
Mittels kleiner Additionen kann man sich Tipparbeit ersparen. Z.B
A2 = A1+1/24
A10 = A1+1
A46= A45+3

Die Funktion VERGLEICH() liefert die jeweilige Zeilennummer
=VERGLEICH(B1;A:A;0) [xl2007] wenn der gesuchte Zeitpunkt in B1
und die Kalendertabelle ab A1 steht.
Die Differenz zweier Zeilennummern ergibt die Stundendifferenz.
Weitere Auswertungen nach Belieben.

Fröhliche Weihnachten
Klaus

Ähnliche fragen