Zeitgeist, oder weshalb LötkolbenleuteProbleme mit dem Mac hatten

10/05/2016 - 22:00 von R.Kiefer.SPAEM | Report spam
N'Abend,

beim Scannen fand ich gerade einen aus heutiger Sicht interessanten
Einblick in die Denkweise der DOS-PC-Ikonen beim Umgang mit ungewohnter
Technik. Hier schrieb Ulrich Rohde einen Artikel über "Macintosh und
Desktop Publishing" in "seiner" Zeitschrift im Jahr 1987:
www.ralf-kiefer.de/hist/MC/mc1987-9-126.JPG
www.ralf-kiefer.de/hist/MC/mc1987-9-127.JPG
www.ralf-kiefer.de/hist/MC/mc1987-9-128.JPG

Er hatte die Möglichkeiten des "Desktop-Printing-Hilfsprogramms
Illustrator" schon "fast"[tm] erfaßt, konnte aber trotzdem nicht
verheimlichen, daß er dazu den armen Mac SE geöffnet haben mußte. Und
nebenbei erklàrt er noch schnell Forth und Postscript.

Aber das Foto zur Illustration, weswegen ein Mac im Büro stehen muß :-)
Dazu die den Chef anhimmelnde Sekretàrin mit den zwei unvermeidlichen
Sorten Grünpflanzen im Hintergrund. Waren das Zeiten ...

Gruß, Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Welle
11/05/2016 - 04:59 | Warnen spam
Hallo,

(Ralf Kiefer) writes:

N'Abend,

beim Scannen fand ich gerade einen aus heutiger Sicht interessanten
Einblick in die Denkweise der DOS-PC-Ikonen beim Umgang mit ungewohnter
Technik.



"Aber bei fortschreitender Arbeit machte mich das immer wieder Anklicken
von Icons nervoes"

Recht hat er ;).

VG
hmw

Ähnliche fragen