Zeitrechnen in Excel

25/07/2009 - 17:25 von Stefan Engler | Report spam
Gibt es das bekannte Problem mit der Zeitfunktionen nur in den
ersten Jahren, seit der Zeitrechnung von Excel oder taucht dieses
periodisch auf.

Angeblich soll Excel eine Schaltjahr zuviel rechnen (alle paar
Schaltjahre
fàllt das Schaltjahr aus)?

Ist es ausreichend bei Zeitrechnungen erst alle Werte mit 100 zu
addieren
und dass Ergebnis um 100 zu subtrahieren (entsprechend den
mathematischen
Grundsàtzen) oder muss ich noch auf mehr aufpassen?

Wie gleicht man den Fehler in Excel am elegantesten aus?

Werden die Schaltsekunden korrekt berücksichtig?
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Killer
25/07/2009 - 19:12 | Warnen spam
Stefan Engler schrieb:

Gibt es das bekannte Problem mit der Zeitfunktionen nur in den
ersten Jahren, seit der Zeitrechnung von Excel oder taucht dieses
periodisch auf.


Auf welches der vielen vielen bekannten Probleme spielst Du hier an?

Angeblich soll Excel eine Schaltjahr zuviel rechnen (alle paar
Schaltjahre fàllt das Schaltjahr aus)?


Angeblich fàhrt auch der Papst mit dem Papamobil zum Klo. .-)

Nur das Jahr 1900 wird von Excel falsch als Schaltjahr berechnet, der
nàchste Fehler tritt im das Jahr 4000 auf, das (voraussichtlich) auch
kein Schaltjahr ist.

Ist es ausreichend bei Zeitrechnungen erst alle Werte mit 100 zu
addieren
und dass Ergebnis um 100 zu subtrahieren (entsprechend den
mathematischen
Grundsàtzen) oder muss ich noch auf mehr aufpassen?


Hmm?

Wie gleicht man den Fehler in Excel am elegantesten aus?


Du rechnest entweder mit einem anderen Programm oder etablierst Deine
eigenen Rechenoperationen via VBA.

Oft wird hier das Add-In XDATE genannt, was aber IMHO auch nicht der
wahre Jakob ist und Bug's hat.

http://www.j-walk.com/ss/excel/files/xdate.htm

Werden die Schaltsekunden korrekt berücksichtig?


Nein, das kann auch nicht funktionieren, denn Schaltsekunden werden
vom IERS, bzw. bei uns vom PTB festgelegt und folgen keinem konstanten
Rhythmus, sofern man von "ca. alle 18 Monate" mal absieht.

Andreas.

Ähnliche fragen