Zeitzonenproblem

22/05/2008 - 23:05 von Udo Piechottka | Report spam
Hallo dort draussen,

musste soeben feststellen, dass das angegebene Datum einer Datei, die
von einem W2K Server kommt, an einer XP Workstation abhàngig von der
automatischen Zeitzonenvorgage ist.

Es ist mir aufgefallen, dass bei einem File-Vergleichsprogramm abhàngig
von ebendieser Einstellung die Datei identisch ist oder eine Stunde
àlter/jünger, zumindest ist das jeweils gemeldete Speicherdatum
unterschiedlich.

Wer kennt sich aus? Ich sehe da u.U. grössere Konsequenzen z.b. bei
Makefiles, die abhàngig davon aktiv werden, ob die Zieldatei àlter oder
jünger als die Quelldatei ist.

Gibt es da klare Vorgaben, ob beispielsweise ein Server keine
automatische Zeitzonenanpassung vornehmen sollte? Oder eine vernünftige
Kombination der Einstellungen?


Danke - Udo
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
22/05/2008 - 22:49 | Warnen spam
"Udo Piechottka" schrieb:

musste soeben feststellen,



Schon?

dass das angegebene Datum einer Datei, die
von einem W2K Server kommt, an einer XP Workstation abhàngig von der
automatischen Zeitzonenvorgage ist.



NTFS fuehrt Zeitstempel in "local time". Seit Anbeginn der Zeiten.
http://support.microsoft.com/kb/129574/en-us

Weitere Lektuere:
http://support.microsoft.com/kb/127830/en-us
http://support.microsoft.com/kb/158588/en-us
http://support.microsoft.com/kb/245786/en-us

Und dann gibt's noch die offiziell nicht unterstuetzte Moeglichkeit,
eNTe intern auf UTC laufen zu lassen.

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen