Zerschiesst Mavericks DVD-Brenner?

09/11/2013 - 23:25 von a.joensson | Report spam
Hallo,

ich habe vor zwei Wochen auf einer eigens angelegten Partition 10.9. zum
Anschauen installiert. Da ich bei der Gelegenheit bei gezogenem Stecker
den RAM aufgestockt habe, fand wohl auch ein SMC-Reset statt.
Arbeitssystem ist weiter 10.6.8 auf einem iMac (Mitte 2010).

Wie mir heute auffàllt, akzeptiert seither (?: kann ja auch "Zufall"
sein) das optische Laufwerk (HL-DT-STDVDRW GA32N, ist wohl ein Hitachi,
Firmware KC12) keine leeren DVD-Rohlinge und keine früher gebrannten
DVDs mehr, Marke scheint unerheblich, er nimmt keine Verbatim, keine
Intenso, keine Platinum, keine Kodak. Nur gekaufte Film-DVDs
funktionieren. PRAM-Reset, erneutes Steckerziehen, Volume/Rechte
"reparieren" und Backup einspielen von vor der Mav.-Installation blieben
weitgehend wirkungslos. Nach dem Rechte-Reparieren nahm er ein Mal (!)
einen leeren Rohling korrekt an, eine Film-DVD ging auch einmal. Danach
wieder zappenduster.

Hat jemand àhnliche Erfahrungen und vor allem hilfreiche Tipps?

Grüße

E-Mails an die "from"-Adresse werden ungelesen geloescht.
Fuer PM den gleichen Empfaengernamen bei gmx dot net benutzen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Patrick Kormann
10/11/2013 - 00:17 | Warnen spam
Am 09.11.13 23:25, schrieb Axel Joensson:

Hat jemand àhnliche Erfahrungen und vor allem hilfreiche Tipps?



Rechte reparieren nützt da garantiert gaaanz viel ;)
Meine DVD Laufwerke in Macs sind *alle* schon lange 'gestorben', die
meisten liessen sich durch reinigen der Linse (teilweise auch ganz
brachial mit Wattestàbchen, was man eigentlich nicht machen sollte)
wiederbeleben.

Ähnliche fragen