Ziegenproblem

10/09/2015 - 21:16 von Ralf Bader | Report spam
Siehe http://www.heise.de/newsticker/meld...07932.html

Dort wird verkündet:
"Ein Fernsehstudio, drei geschlossene Türen A, B und C. Der Quiz-Kandidat
soll die Tür erraten, hinter der sich ein Auto verbirgt – hinter den anderen
steht je eine Ziege. Er zeigt auf Tür A, worauf der Moderator Tür C öffnet
und ein gehörnter Vierbeiner zum Vorschein kommt. "Möchten Sie ihre Wahl
noch einmal überdenken?" fragt der Moderator und deutet auf Tür B. Was soll
unser Kandidat jetzt tun?

Das ist die Exposition des Ziegenproblems...Wie lautet nun die Lösung...
Ganz einfach: Der Kandidat im Fernsehstudio sollte Tür B öffnen, denn hier
ist die Chance, das Auto zu finden, doppelt so groß wie bei Tür A"

Das ist /so/ natürlich falsch, wie auch in der ausufernden Diskussion
verschiedentlich bemerkt, aber vom fachkundigen Publikum niedergebrüllt
wird, weil man inzwischen offenbar gelernt hat, daß bei allem, was
"Ziegenproblem" heißt, die Lösung lautet: "Wechseln, dann steigt die
Gewinnwahrscheinlichkeit auf 2/3." Für Mückenheim ist das eine gute
Nachricht.
 

Lesen sie die antworten

#1 WM
10/09/2015 - 21:35 | Warnen spam
Am Donnerstag, 10. September 2015 21:18:23 UTC+2 schrieb Ralf Bader:
Siehe http://www.heise.de/newsticker/meld...07932.html

Dort wird verkündet:
"Ein Fernsehstudio, drei geschlossene Türen A, B und C. Der Quiz-Kandidat
soll die Tür erraten, hinter der sich ein Auto verbirgt - hinter den anderen
steht je eine Ziege. Er zeigt auf Tür A, worauf der Moderator Tür C öffnet
und ein gehörnter Vierbeiner zum Vorschein kommt. "Möchten Sie ihre Wahl
noch einmal überdenken?" fragt der Moderator und deutet auf Tür B. Was soll
unser Kandidat jetzt tun?

Das ist die Exposition des Ziegenproblems...Wie lautet nun die Lösung...
Ganz einfach: Der Kandidat im Fernsehstudio sollte Tür B öffnen, denn hier
ist die Chance, das Auto zu finden, doppelt so groß wie bei Tür A"

Das ist /so/ natürlich falsch, wie auch in der ausufernden Diskussion
verschiedentlich bemerkt, aber vom fachkundigen Publikum niedergebrüllt
wird, weil man inzwischen offenbar gelernt hat, daß bei allem, was
"Ziegenproblem" heißt, die Lösung lautet: "Wechseln, dann steigt die
Gewinnwahrscheinlichkeit auf 2/3."



Stell Dir einfach vor, es gàbe 100 Türen und der Moderator würde nach Deiner ersten Wahl 98 Türen öffnen. Dann verstehst Du vielleicht auch, warum das Wechseln unbedingt die Chancen erhöht. Falls nicht, stell Dir 1000 Türen vor oder eine Myriade.

Manchmal sind Analogieschlüsse hilfreich aber nicht immer.

Gruß, WM

Ähnliche fragen