Zielorientierte Leitweglenkung

23/01/2009 - 07:38 von Martin Dietrich | Report spam
Hallo NG;

wo findet man weitere Informationen, Preise, Vorgehensweise und Anleitungen
zum Einsatz von "zielorientierter Leitungslenkung"?

Anfragen bei Vertrieb "T " besagen "so etwa haben wir nicht", aber nunmehr
habe ich von einem Hersteller ein Fax bekommen (Leitungen Euro-ISDN) welches
dieses Leistungsmerkmal beinhaltet (hier wird dann Bezug auf: Blatt 2.4 R
genommen)

Die Themen auf dem Fax sind:
- TLn-zu Tln wàhrend der Verbindung (UUS3)
- 1 Rufnummer für mehrere PMxAS oder/und BaAs
- Notstromversorgung nur für ein DSS1-Telefon
- Zielorientierte Leitungslenkung
- Mehrabstützung
Gesamtbezug auf Blatt 1.8 R - KW1/2 98

kann mir jemand weiter helfen?

Danke vorab

Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Krause
23/01/2009 - 11:15 | Warnen spam
Martin Dietrich schrieb:
Hallo NG;

wo findet man weitere Informationen, Preise, Vorgehensweise und Anleitungen
zum Einsatz von "zielorientierter Leitungslenkung"?



Bei T-Systems


Anfragen bei Vertrieb "T " besagen "so etwa haben wir nicht", aber nunmehr
habe ich von einem Hersteller ein Fax bekommen (Leitungen Euro-ISDN) welches
dieses Leistungsmerkmal beinhaltet (hier wird dann Bezug auf: Blatt 2.4 R
genommen)



Du musst nur den richtigen Vertrieb anrufen. Wenn Du solche
Leistungsmerkmale haben willst, musst Du dich mit den Leuten in
Verbindung setzen. Siehe oben.

Das ist nàmlich nichts für Ottonormalverbraucher, davon wissen die
T-Home Jungs und Màdels nichts von.

Das liegt wahrscheinlich daran, das bestimmte Leistungsmerkmale pro
Monat mehr kosten, als ein ganzer Telefonanschluss für
Ottonormalverbraucher.

Die Themen auf dem Fax sind:
- TLn-zu Tln wàhrend der Verbindung (UUS3)



Wàhrend einer bestehenden Verbindung tauschen die beteiligten Endgeràte
über den D-Kanal Kundenspezifische Zeichengabeinformationen aus. Anrufer
und Angerufener müssen UUS3 eingerichtet haben. Sonst geht gar nichts.

- 1 Rufnummer für mehrere PMxAS oder/und BaAs



Eine Rufnummer für mehrere Anschlüsse kann bei Anlagenanschlüssen
eingerichtet werden.

1.) Primàrmultiplexanschlüsse, beliebige Zusammenfassung von B-Kanàlen
zu Bündeln mit festgelegter Betriebsart gehend, kommend oder
wechselseitig ist möglich.

2.) Basisanschlüsse, Für einzelnde Basisanschlüsse, die auf eine
TK-Anlage geschaltet sind, kann die Betriebsart gehend, kommend oder
wechselseitig festgelegt werden. Unterschiedliche Betriebsarten der
beiden B-Kanàle eines Basisanschlusses sind aber nicht möglich.

- Notstromversorgung nur für ein DSS1-Telefon



Am Mehrgeràteanschluß können ohne Zusatzspeisegeràt maximal vier
DSS1-Telefone betrieben werden. Die Notstromversorgung der
Vermittlungsstelle speist bei Netzausfall des Netzabschlußgeràtes nur
ein DSS1-Telefon.

Beim “Mehrgeràteanschluß mit erweiterter Betriebsmöglichkeit” steht die
Notstromversorgung nur für ein DSS1-Telefon bereit.

- Zielorientierte Leitungslenkung



Anwahl verschiedener Teile von Tk-Anlagen oder verschiedener Tk-Anlagen
im Telefonnetz/ISDN mit derselben Durchwahlrufnummer

- Mehrabstützung



Es heißt Mehrfachabstützung

Die Tk-Anlage wird zusàtzlich zur Anschaltung an die
Regelvermittlungsstelle an eine nichtzustàndige VSt eines anderen
Anschlußbereiches angebunden. Bei Ausfall einer VSt kann ein Teil des
kommenden Verkehrs über die zweite VSt abgewickelt werden.

Haben wir derzeit eingerichtet. Kostet rund 50,- Euro pro Monat.

Gesamtbezug auf Blatt 1.8 R - KW1/2 98

kann mir jemand weiter helfen?

Danke vorab

Martin



Ich hoffe ich konnte helfen.

Andy

Ähnliche fragen