Zoom-Vergleich

26/02/2009 - 05:43 von Alexander Moshe | Report spam
Bei welcher Kamera kann man mehr Details erfassen (in grosser Entfernung, ab
100 m):


Cam 1:
720x576
34x (optischer Zoom)

Cam 2:
1920x1080
10x

Wie rechnet man das aus?

Ich versuchs mal:
Cam 1 kann 414k Pixel erfassen in 34-fachem Zoom.

Cam 2 kann 2 Megapixel in 10-fachem Zoom erfassen.
Wenn man davon aber nen kleineren Abschnitt hernimmt:
zB 1/3 des Bildes, so wàre das alleine in der Auflösung von Cam 1.

Oder wie soll ichs erklàren.
Cam 1 hat schon ohne Zoom beim selben Bild 3 mal so viele Details drin.

Also kann man Auflösung und Zoom doch miteinander multiplizieren, oder?

Ich meine, nehmen wir einen bestimmten Ausschnitt X in einiger Entfernung.
Auf dem original-Bild (ohne Zoom) gerade mal 1 % der Bild-Aussenmasse
ausmachend.
Bzw etwas kleilner (an Cam 1 angepasst 5x5 Pixel).


Auf Cam 1:
5x5 Pixel
Durch den 34-fach-Zoom sieht man dasselbe auf
170x170 Pixel.

Cam 2:
Da macht exakt der gleiche Ausschnitt in der Breite 13,3 (Faktor 2,66 in
Auflösung)
und in der Lànge rund 10 Pixel aus. Oder sagen wir einfach 12x12 (wird ja
ein breiteres Bild erfasst, die einzelnen Pixel sind ja im gleichen
Vehràltnis geblieben).

12 mal 10 ergibt 120.
Dh in Cam 2 ist der selbe Ausschnitt bei maximalem Zoom
120x120 gross.

Das ist rund einen Drittel kleiner, ABER dafür hat man rund herum VIEL MEHR
Bild, dass man mit einfàngt.

Ich finds relativ komplex zum Umrechnen.

Also Cam 1 bringt damit etwas mehr Details auf grosse Entfernungen ran.
Cam 2 bringt dafür bei weniger Details insgesamt noch wesentlich mehr vom
Gesamtbild ran, also guter Zoom UND mehr Bild aussenrum.


Cam 1 = Samsung VP MX 10
Cam 2 = Samsung VP HMX20C


Witzig ist auch:
Wenn man irgendwann Cams mit 100 Megapixel hat (16'000x9'000, also 144 MP),
braucht man theoretisch keinen Zoom mehr, da man danach in der
Bildbearbeitung einfach nen Ausschnitt ran zoomen kann, bzw wenn man es in
Originalauflösung ansieht, muss man nur nen eintzelnen Bereich anschauen, um
alles zu erkennen.

Interessant, höhere Auflösung macht weniger Zoom notwendig.
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Eckenfels
26/02/2009 - 07:00 | Warnen spam
In de.rec.fotografie Alexander Moshe wrote:
Bei welcher Kamera kann man mehr Details erfassen (in grosser Entfernung, ab
100 m):



Meinst du mehr Bildinhalt (Blickwinkel) oder mehr Details auflösen?

34facher Zoom heisst, dass von der kleinsten (Weitwinkliger) zur Größten
(Telebereichiger) Brennweite 34 Stufen liegen (oder 35).

Um zu wissen wo mehr Bild draufpasst müsste man die (vergleichbaren)
kürzeste Brennweiten der beiden Kameras wissen. Um zu wissen was die kleinste
auflösbare Struktur ist (also Im Prinzip wieviel Anteil ein Pixel minimal
hat) müsste man die làngste Brennweite kennen.

Je nach ob die Brennweiten auf ein Referenzformat (z.b. Kleinbild)
umgerechnet sind oder nicht ist ebenfalls die Sensorgröße von Bedeutung.

Interessant, höhere Auflösung macht weniger Zoom notwendig.



Vorausgesetzt du benötigst nicht so viele Pixel kannst du das Zielbild statt
es zu skalieren beschneiden. In dem Fall "verlàngerst" du die Bennweite eben
um den Beschnittfaktor. (Zumindest solange das Objektiv nicht an seiner
optischen Grenze ist).

Gruss
Bernd

Ähnliche fragen