ZTE startet „Smart Voice Alliance”

26/09/2014 - 13:01 von Business Wire

ZTE startet „Smart Voice Alliance”Zusammenarbeit mit Industriegiganten für schrittweise Migration von Touchscreens zu sprachgesteuerten Geräten.

ZTE startet „Smart Voice Alliance”

ZTE hat die „Smart Voice Alliance” gegründet und gibt in diesem Zusammenhang auch die Einführung des „5A”-Protokolls bekannt. Die neu ins Leben gerufene, weltweit erste Allianz für die Nutzung von Sprachsteuerungs-Technologien in mobilen Endgeräten schließt auch andere führende Organisationen der Branche mit ein, darunter Audience, Nuance, AutoNavi, Baidu und die chinesische Akademie der Wissenschaften. Hauptziel der Allianz ist die Integration aller bestehenden Sprachtechnologien – egal ob von Herstellern von Sprachsteuerungsprodukten, Contentprovidern, Softwaredesignern oder Endgeräteherstellern. So soll eine Standardplattform geschaffen werden, die der gesamten Industrie ein stabiles und schnelles Wachstum sowie eine schrittweise Migration weg von Touchscreens hin zu sprachgesteuerten Geräten ermöglicht.

ZTE teams up with industry giants for the rise of the "Smart Voice Alliance." (Photo: Business Wire)

ZTE teams up with industry giants for the rise of the "Smart Voice Alliance." (Photo: Business Wire)

Das erste branchenweite „5A”-Protokoll stellt sicher, dass höchste Forschungs- und Entwicklungsstandards Anwendung finden. Ein besonderer Wert liegt hier zudem auf einem verbesserten Nutzererlebnis und größerer Anwenderzufriedenheit. „5A” basiert auf 5 Prinzipien zum Aufbau klarer Richtlinien für die Entwicklung im gesamten Sektor:

  • Anyone (Jeder) – Individuelle Konfigurationen für alle Nutzer
  • Anyhow (Generell) – Ermöglichung vollumfänglicher intelligenter Kontrolle für Nutzer
  • Anytime (Jederzeit) – Nutzung bei jedem Wetter und in jeder Situation
  • Anything (Alles) – Einbindung von zehn Millionen Begriffen in die Datenbank
  • Anywhere (Überall) – Nutzung in jedem Umfeld und unter allen Umständen

Adam Zeng Xuezhong, CEO von ZTE Mobile Devices und Executive Vice President der ZTE Corporation, erklärte anlässlich des Starts der „Smart Voice Alliance“: „ZTE ist der Ansicht, dass die Zukunft von intelligenten Handys in der Sprachsteuerung liegt. Dennoch ist die heutige Touchscreen-Steuerung tief im Verhalten der Anwender verwurzelt. Eine Veränderung kann sich erst durchsetzen, wenn die Sprachsteuerung praktikabler wird.”

ZTE als Vorreiter auf dem Sektor der Sprachsteuerung

ZTE war eines der ersten Unternehmen, das gezielt im Bereich der intelligenten Sprachsteuerung geforscht hat, und misst diesem Bereich bereits seit 2012 großes Entwicklungspotential bei. Auf der Beijing Technology Exhibition 2013 präsentierte ZTE unterstützt von Nuance Communications den „Driving Assistant”, die erste vollkommen sprachgesteuerte Fahrsoftware. Im April 2014 erfolgte dann der Launch des Smartphones „ZTE Star 1“ in China, das mit der neuesten technischen Sprachsteuerungssoftware von ZTE ausgestattet ist. Das Smartphone enthält ausschließlich von ZTE entwickelte Sprachsteuerungs-Technologien mit einer Sprachbefehl-Erkennungsrate von über 90 Prozent. Die tatsächliche Reaktionsgeschwindigkeit für die Feststellung des Namens einer Person aus einer Namensdatenbank mit 1.500 Begriffen beträgt 1,2 Sekunden. Diese Erkennungsrate und Geschwindigkeit sind weltweit unübertroffen.

„Wir sind hocherfreut, der Smart Voice Alliance beitreten zu dürfen, die die Entwicklung ausgereifter und überzeugender Sprachinnovationen für den globalen Markt vorantreiben wird. Das 5A-Protokoll unterstreicht das kontinuierliche Streben von ZTE, intelligentere Technologien für mobile Endgeräte auf den Markt zu bringen”, so Michael Thompson, Executive Vice President und General Manager von Nuance Mobile.

„Als Marktführer hochmoderner Sprach- und Audioverarbeitung in mobilen Endgeräten unterstützt Audience die Vision von ZTE, der Sprachsteuerung eine wesentliche Rolle in der Zukunft von Smartphones zukommen zu lassen”, erklärt Robert Schoenfield, Vice President Worldwide Sales, Managing Director, China. „Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit den Allianz-Mitgliedern zur Schaffung von sprachgesteuerten Plattformen, die ein außergewöhnliches Nutzererlebnis für Mobilfunkkunden rund um den Globus bieten werden.”

Es wird erwartet, dass der gesamte Prozess der Spracherkennung bis Ende 2014 abgeschlossen sein wird. Somit steht Nutzern die Sprachsteuerung ab dem Moment der Aktivierung des Handys sowie bei allen Anwendungen zur Verfügung.

Über ZTE Mobile Devices

ZTE Mobile Devices ist ein Geschäftsbereich von ZTE, dem internationalen Anbieter von Telekommunikationsausrüstung, Netzwerken und mobilen Endgeräten mit Sitz in Shenzhen, China. ZTE ist ein börsennotiertes Unternehmen, dessen Aktien an den Börsen von Hongkong und Shenzhen gehandelt werden.

Nach Angaben des globalen Marktforschungsunternehmens IDC ist ZTE der viertgrößte Handyhersteller der Welt. ZTE produziert mit Handys, Smartphones, Tablet-PCs, mobilen Breitband-Modems und Hotspots ein umfassendes Portfolio an mobilen Endgeräten.

ZTE arbeitet mit mehr als 230 der großen Carrier und Distributoren in über 160 Ländern und Regionen rund um den Globus zusammen und unterhält mit 47 Partnern der weltweiten Top 50 Carrier strategische Partnerschaften. 2012 reichte ZTE mehr internationale Patente ein als jedes andere Unternehmen weltweit. Weitere Informationen über unsere mobilen Endgeräte finden Sie unter: http://www.zte-deutschland.de/mobile_devices/

Contacts :

ZTE Deutschland GmbH
Susanne Baumann, 0211 5406 3564
susanne.baumann@zte.com.cn
oder
Hotwire PR
Hannah Roericht / Helena Rust / Daniel Oehm, +49 69 25 66 93 80
ZTEGermany@hotwirepr.com


Source(s) : ZTE Corporation