Zu geringe Reichweite mit DLink WLAN-Router und NIC

22/08/2007 - 00:06 von Stefan Ratinger | Report spam
Hallo,

meine Eltern sind seit kurzem stolze Besitzer eines DSL-Anschlusses, haben
aber bei der Bestellung nicht bedacht, wie denn nun "das schnelle Internet"
auch tatsàchlich bis zum PC kommt. Der PC steht nàmlich im 1.OG und der
Splitter im UG.
Als sie mich dann gebeten haben, das "kurz anzuschließen", hat sich schnell
herausgestellt, dass die spàrlich vorhandenen Kabelkanàle schon dicht sind
und meine Begeisterung, neue Kanàle zu stemmen, hielt sich in sehr engen
Grenzen. Die (vermeintlich) offensichtliche Lösung war es, einen
WLAN-AP/Router im UG zu platzieren und den PC per WLAN-NIC zu verbinden.
Da ich keine praktischen Erfahrungen mit WLAN hatte, griff ich zu den
erstbesten Geràten, die mir in die Finger kamen ("D-Link DI-524"
und "D-Link AirPlus G DWL-G510 Wireless PCI Adapter"). Leider stellte sich
heraus, dass mit diesen Geràten über die zwei Stockwerke mit
Stahlbetondecken hinweg kein Link zustandekam (in der mitgelieferten
Software wird der AP/Router gar nicht erst angezeigt). Prinzipiell
funktioniert das Setup allerdings (ein Probelauf mit dem PC direkt neben
dem Router war erfolgreich - eine Versuchanordnung über ein Stockwerk
hinweg brachte wenigstens einen sporadischen Link mit "40% Empfang" (was
das auch immer genau heißen mag)). Für mich stellt sich nun die Frage, wie
ich einen sinnvollen Link über zwei Stockwerke aufbauen kann. Es gibt ja
wohl allerlei Zubehör zu Verbesserung von Sende- bzw. Empfangsleistung wie
Tischantennen, Richtantennen aus Keksdosen oder auch professionell
hergestellte Antennen usw.
Ich möchte allerdings vermeiden, dass ich noch mehr Geld und Zeit sinnlos
vergeude und wàre deshalb über Eure Einschàtzung dankbar. Ist der Aufbau
einer WLAN-Verbindung über eine solche Strecke mit Consumer-Geràten
prinzipiell unmöglich, oder làsst sich da mit dem richtigen Zubehör was
machen? Oder sind die DLink-Produkte einfach mies und mit anderen Geràten
(wenn ja: welchen?) wàre das problemfrei möglich?
Herzlichen Dank für Eure Antworten!

Gruß, Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Monsieur Ibrahim
21/08/2007 - 22:39 | Warnen spam
Stefan Ratinger schrieb:
Da ich keine praktischen Erfahrungen mit WLAN hatte, griff ich zu den
erstbesten Geràten, die mir in die Finger kamen ("D-Link DI-524"
und "D-Link AirPlus G DWL-G510 Wireless PCI Adapter"). Leider stellte sich
heraus, dass mit diesen Geràten über die zwei Stockwerke mit
Stahlbetondecken hinweg kein Link zustandekam (in der mitgelieferten
Software wird der AP/Router gar nicht erst angezeigt). Prinzipiell
funktioniert das Setup allerdings (ein Probelauf mit dem PC direkt neben
dem Router war erfolgreich - eine Versuchanordnung über ein Stockwerk
hinweg brachte wenigstens einen sporadischen Link mit "40% Empfang" (was
das auch immer genau heißen mag)). Für mich stellt sich nun die Frage, wie
ich einen sinnvollen Link über zwei Stockwerke aufbauen kann. Es gibt ja



Mit deiner angegebenen Hardware wird dies nach meiner Einschàtzung kaum
möglich sein. Da du überhaupt keinen Empfang hast (über die zwei
Stockwerke), wird auch ein anderer WLAN Router (zB Linksys WRT54GL) das
Problem allein kaum lösen. Auch der Austausch der Antenne wird wohl
nicht soviel bringen, dass das Signal ausreichen könnte.

Die sicherste Methode wàre mAn auf jedem Stockwerk einen Linksys WRT54GL
oder den günstigeren Buffalo WHR-G54S mit DD-WRT Firmware hinzustellen
und diese via WDS zu verbinden. Günstig platziert zB im Treppenhaus
könnten auch 2 WDS Router ausreichen, um das gesamte Haus zu
"bestrahlen". Mehr Infos dazu:
<http://de.wikipedia.org/wiki/Wirele...System>
<http://de.wikipedia.org/wiki/DD-WRT>
<http://geizhals.at/deutschland/a173364.html>

Gruß
Ibrahim

Ähnliche fragen