Zu wenig Notebookhersteller

12/05/2016 - 11:29 von Roland Mösl | Report spam
Es gibt einfach zuwenig Notebookhersteller.

Dadurch muss ich einer der Firmen,
auf die ich sauer bin,
eine zweite Chance gàben.

ESCOM gibt es nicht mehr
GERICOM gibt es nicht mehr
Acer negativ aufgefallen, weil die Taster beim Touchpad
3 mal kaputt gingen
Lenovo negativ aufgefallen durch doppelten Scharnierbruch bei Thinkpad R61
ASUS negativ aufgefallen durch kein Strom kommt ins Geràt
nachgelötet
Ersatzteil gekauft
Ersatzteil gekauft
nachgelötet

Jetzt hat sich gerade Medion in die Liste eingereiht.

Das Gehàuse wies Ermüdungsbrüche im Bereich des Scharniers auf.
Die Konstruktion ist einfach nur für einen Desktop-Notebook tauglich,
aber nicht für ein Geràt, welches mehrmals tàglich auf und zugeklappt wird.

"Das Gehàuse Ihres Geràtes weist Schàden auf, die auf unsachgemàße
Behandlung des Geràtes zurückzuführen
sind."

Da für Medion mehrmals tàglich auf- und zuklappen eine unsachgemàße
Behandlung darstellt, kann ich Medion nicht mehr als
Notebookhersteller akzeptieren.

Zu den Postings über den alten Freund:

Es wird ein Acer ES1 331 C0YK mit Ubuntu Linux.


Roland Mösl
http://www.pege.org Planetary Engineering Group Earth
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Bockelmann
12/05/2016 - 14:30 | Warnen spam
Roland Mösl schrieb:
Es gibt einfach zuwenig Notebookhersteller.

Dadurch muss ich einer der Firmen,
auf die ich sauer bin,
eine zweite Chance gàben.

ESCOM gibt es nicht mehr


War kein Hersteller, nur Assemblierer

GERICOM gibt es nicht mehr


War kein Hersteller, nur Assemblierer

Jetzt hat sich gerade Medion in die Liste eingereiht.


Ist kein Hersteller, nur Assemblierer



Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
F/V +49-3221-1143516

Ähnliche fragen