Zugriff auf CD-Rom / alte Hardware

18/08/2008 - 11:24 von Michael Schütz | Report spam
Hallo Gruppe,

ich probiere gerade ein altes Notebook (Hersteller nicht bekannt) zu
reaktivieren und ein Win98 draufzuspielen.

Leider kann dieses Teil nicht von CD-Laufwerk booten. Die Bootdiskette
zu Win98 erkennt das Laufwerk (Teak) nicht und somit komme ich nicht
zum Setup.

Gibt es irgendwo eine Bootdikette mit DOS, die möglichst viele Treiber
mitbringt und das Laufwerk am einfachsten automatisch erkennt, sodass
ich dann das Setup von der CD starten kann?

Vielen Dank,
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk Wolfgang Glomp
18/08/2008 - 12:37 | Warnen spam
Am Mon, 18 Aug 2008 02:24:04 -0700 (PDT) schrieb Michael Schütz:

Hallo Gruppe,

ich probiere gerade ein altes Notebook (Hersteller nicht bekannt) zu
reaktivieren und ein Win98 draufzuspielen.

Leider kann dieses Teil nicht von CD-Laufwerk booten.



Probiere es doch mal mit einem Bootmanager der auf Diskette startet und das
Booten von CD ermöglicht:
http://www.bcdwb.de/bcdw/index_d.htm

Die Bootdiskette
zu Win98 erkennt das Laufwerk (Teak) nicht und somit komme ich nicht
zum Setup.

Gibt es irgendwo eine Bootdikette mit DOS, die möglichst viele Treiber
mitbringt und das Laufwerk am einfachsten automatisch erkennt, sodass
ich dann das Setup von der CD starten kann?



Ist es ein Intel-Mainboard(mit ICH-Chipsatz), dafür gibt es leider keine
DOS-CDRom-Treiber?

..

Ach übrigens, viele so auch ich bevorzugen die W98-Installation von Platte.
Dafür muss man die Installationsdateien von der CD auf die Platte kopieren,
dann von Diskette booten und die Installation von der Platte starten.
Die W98-Bootdiskette(DOS7) braucht so überhaupt keine CDRom-Treiber
beinhalten. Das hat unter anderem den Vorteil das nun die Installation
schneller geht und man anschließend beim Instalieren anderer Treiber,
nicht stàndig die W98-CD einlegen muß.

Um die Daten kopieren zu können, kannst du ja mit obigen Bootmanager
erstmal über CD booten, die Installation abrechen und dann die Daten
kopieren. Wenn du jetzt keine W98(DOS7)-Bootdiskette hast kannst du sie
nun von der CD aus erstellen. Jetzt kannst du die Windows-CD in die
CD-Hülle legen und so oft von Platte installieren, solange die
Installationsdaten auf der Platte unbeschàdigt bleiben.

Wenn das alles nicht fruchtet, lieg es wohl daran das es für W98
keine entsprechenden Mainboard-Treiber gibt, dann könnte vieleicht
ein WindowsXP die einzige Möglichkeit sein auf diesem Notebook Windows
zu installieren.

Dirk

Ähnliche fragen