Zugriff auf //mydomain.loc/syslog sehr langsam

01/03/2009 - 12:10 von Uwe Weih | Report spam
Hallo,

ich habe mir hier ein Testnetzwerk aus drei Windows 2000 Server gebaut,
die als Domànencontroller arbeiten und einem Windows XP Pro Client. Das
ganze làuft unter VMware Server 1.0.8.

Letzte Woche hatte ich das Problem das mein Loginscript dann nicht mehr
funktioniert, wenn ich den erste DC offline schalte. Grund: Ich musste
"Shared Folders" in den "VMware Tools" deaktivieren. Okay, nun làuft
auch das Loginscript und die Ausführung der Gruppenrichtlinien.

Was noch nicht funzt ist der flotte Zugriff auf \\mydomain.loc\sysvol,
sobald ein bestimmter DC offline genommen wird. Mittlwerweile habe ich
die FSMO Rollen auf einen anderen DC verschoben, diesen auch als
einzigen DNS-Server bei allen DCs und Clients eingetragen. Genauso wie
WINS und DHCP und das Standardgateway.

Sobald ein bestimmter DC offline geht, wird \\mydomain.loc\sysvol sofort
aufgelöst und ich sehe im Explorer "mydomain.loc", klicke ich dort drauf
dauert es eine "Ewigkeit" bis die weiteren Ordner angezeigt werden und
so geht das dann weiter, wenn ich dort dann nach Script wechsele u.s.w.

Wieso?

Ist das normal?

Ich habe vor einigen Tagen dann mal diesen DC aus der Domàne entfernt
und was passierte: Nun hàngt wieder alles an einem bestimmten DC.

Starte ich Windows 2000 Pro, habe ich diese Wartezeit beim Auflösen von
sysvol nicht. Dort làuft es sehr flott.

Ein kurzer Test in der Firma im Produktivnetzwerk brachte das selbe
Verhalten.

Ciao

Uwe
 

Lesen sie die antworten

#1 smigi
07/04/2009 - 15:30 | Warnen spam
"Uwe Weih" wrote:

Hallo,

ich habe mir hier ein Testnetzwerk aus drei Windows 2000 Server gebaut,
die als Domànencontroller arbeiten und einem Windows XP Pro Client. Das
ganze làuft unter VMware Server 1.0.8.

Letzte Woche hatte ich das Problem das mein Loginscript dann nicht mehr
funktioniert, wenn ich den erste DC offline schalte. Grund: Ich musste
"Shared Folders" in den "VMware Tools" deaktivieren. Okay, nun làuft
auch das Loginscript und die Ausführung der Gruppenrichtlinien.

Was noch nicht funzt ist der flotte Zugriff auf \\mydomain.loc\sysvol,
sobald ein bestimmter DC offline genommen wird. Mittlwerweile habe ich
die FSMO Rollen auf einen anderen DC verschoben, diesen auch als
einzigen DNS-Server bei allen DCs und Clients eingetragen. Genauso wie
WINS und DHCP und das Standardgateway.

Sobald ein bestimmter DC offline geht, wird \\mydomain.loc\sysvol sofort
aufgelöst und ich sehe im Explorer "mydomain.loc", klicke ich dort drauf
dauert es eine "Ewigkeit" bis die weiteren Ordner angezeigt werden und
so geht das dann weiter, wenn ich dort dann nach Script wechsele u.s.w.

Wieso?

Ist das normal?

Ich habe vor einigen Tagen dann mal diesen DC aus der Domàne entfernt
und was passierte: Nun hàngt wieder alles an einem bestimmten DC.

Starte ich Windows 2000 Pro, habe ich diese Wartezeit beim Auflösen von
sysvol nicht. Dort làuft es sehr flott.

Ein kurzer Test in der Firma im Produktivnetzwerk brachte das selbe
Verhalten.

Ciao

Uwe

Ähnliche fragen