Zugriff mittels ntfs3g auf Dateien mit Umlauten ist nur bei manuellem mount möglich.

03/02/2008 - 18:11 von Pedro Santos | Report spam
Hallo,
ich habe das Problem, dass meine ntfs Partitionen nach dem Booten von Suse 10.3
keine Umlaute unterstützen. In der fstab ist alles in Ordnung, wenn ich z.B. den
ordner mittels umount /windows/c und dann mount /windows/c aus- und wieder
einbinde funktionieren die Umlaute, selbiges bei umount -a und mount -a.
Scheinbar werden die Optionen in der fstab beim mount wàhrend des bootens
ignoriert? Was kann ich machen? Die Partition binde ich in der fstab mit
folgenden Optionen ein:

/dev/sda1 /windows/c ntfs-3g defaults,umask0,rw,user,nls=utf8 0 0

Danke schon mal für die Hilfe
Pedro
 

Lesen sie die antworten

#1 FJF
08/02/2008 - 14:52 | Warnen spam
Pedro Santos schrieb:
Hallo,
ich habe das Problem, dass meine ntfs Partitionen nach dem Booten von Suse 10.3
keine Umlaute unterstützen. In der fstab ist alles in Ordnung, wenn ich z.B. den
ordner mittels umount /windows/c und dann mount /windows/c aus- und wieder
einbinde funktionieren die Umlaute, selbiges bei umount -a und mount -a.
Scheinbar werden die Optionen in der fstab beim mount wàhrend des bootens
ignoriert? Was kann ich machen? Die Partition binde ich in der fstab mit
folgenden Optionen ein:

/dev/sda1 /windows/c ntfs-3g defaults,umask0,rw,user,nls=utf8 0 0

Danke schon mal für die Hilfe
Pedro


hi,
ignoriert nicht aber ausgeschaltet. schau dir mal diesen link an und
suche mal die "buletten" linux group :sfg: (berliner linux group)
mfg
fjf

Ähnliche fragen