Zugriffsrechte auf shared drive - Windows, Samba, Linux

24/11/2011 - 12:10 von Joerg Hau | Report spam
Hallo!

Eine Frage zu Berechtigungen im Linux-Fileystem:

Ich habe einen Linux-Server mit einem shared drive, der sowohl von Windows-
als auch von Linux-Rechnern genutzt wird. Jeder hat auf diesen shared drive
Lese- und Schreibzugriff.

Windows greift per samba darauf zu, alle zugriffe sind auf nobody:nobody
eingestellt und das funktioniert für die Windows-User auch ganz wunderbar.

Das Problem: Wenn ich nun von Linux auf diesen shared drive zugreife und
z.B. Dateien kopiere, bleiben die Linux-Dateiattribute erhalten. Da Samba
nicht die Linux-Attribute "übersteuern" kann, führt das z.B. dazu, dass ich
vorhandene Files nicht überschreiben kann (weil ich in einer anderen
Gruppe bin), und dass man von Windows aus meine Dateien zwar sehen, aber
z.T. nicht öffnen kann (weil Zugriffsrechte nicht automatisch angepasst
werden).

Frage: Gibt es eine „Voreinstellung“ für das Filesystem des shared drive,
die dauerhaft und automagisch für alle Zugriffe z.B. den owner auf
nobody:nobody setzt und attribute auf rw für alle (rwx bei directories)?

Merci und einen schönen Tag,

- Joerg



joerg dot hau at swissonline dot ch * Lausanne, Switzerland
http://jhau.maliwi.de/ - "All standard disclaimers apply".
remove the obvious from my address to reply
 

Lesen sie die antworten

#1 christof
24/11/2011 - 13:40 | Warnen spam
Joerg Hau schrieb:

Frage: Gibt es eine „Voreinstellung“ für das Filesystem des shared


drive,
die dauerhaft und automagisch für alle Zugriffe z.B. den owner auf
nobody:nobody setzt und attribute auf rw für alle (rwx bei directories)?



Für Samba Shares gibt es die vier Optionen "force user", "force group",
"force create mode" und "force directory mode". Die dürften das sein, was
du suchst.

Ähnliche fragen