Zum Abschluss

26/03/2008 - 16:32 von urgs | Report spam
So,

ich hab mir jetzt die Antworten durchgelesen und bin daher der
Meinung, daß es nicht viel bringt, mit technischer Kritik an Linux in
die Foren zu gehen. Ich habe keinen Bock, mich beschimpfen zu lassen
und mich durch Kaskaden von Beleidigungen durchzuwühlen, in der
Hoffnung, zu erfahren, wie ich Linux funktionsfàhig halte.

Ich werde noch ein wenig an der Hardware àndern. ATI und nVidia sind
für Linux anscheinend keine gute Wahl. Die brauchbarste Grafikkarte
ist die alte G45+ von Matrox, von denen ich mir zwei Stück bestellte.

Der Rest scheint nicht so die Probleme zu machen, es sei denn, ich
wollte wieder zwei Soundkarten zusammen betreiben. Da kann sich Linux
nicht wirklich entscheiden, welche von den beiden jetzt funktionieren
soll. Also bleibe ich beim Onboard-Sound.

Den Tipp, die Ubuntu-Webseiten noch einmal nach Updates durchzusehen,
die dort nach Datum sortiert sein sollten, werde ich verfolgen. Falls
ich nicht fündig werde, hàtte ich jetzt schon mal gerne die URL.

Mal sehen, vielleicht werde ich ja in den Tagen ein System haben, mit
dem ich dann auch zufrieden bin. Vielleicht kann ich dann ja endgültig
nach Linux migrieren, schon wegen der interessanten Softwareauswahl,
die mich nach wie vor sehr motiviert.

Nicht zufrieden bin ich mit dem Diskussionsstil insbesondere von
Helmut Hullen und seiner Blase. Es nervt, es verletzt, es demotiviert.
Und deshalb habe ich vorerst keine weiteren Fragen mehr, denn ein
geblöktes Linnuxguddundubisdoof brauche ich nun wirklich nicht.

Bis denne, Kralle
 

Lesen sie die antworten

#1 Infomatika
26/03/2008 - 16:47 | Warnen spam
Krallenwetzer wrote:
So,

ich hab mir jetzt die Antworten durchgelesen und bin daher der
Meinung, da? es nicht viel bringt, mit technischer Kritik an Linux in
die Foren zu gehen. Ich habe keinen Bock, mich beschimpfen zu lassen
und mich durch Kaskaden von Beleidigungen durchzuw?hlen, in der
Hoffnung, zu erfahren, wie ich Linux funktionsf?hig halte.


Wir haben Dich nicht beschimpft.
Du hast Deine Inkompenz hier vortrefflich zur Schau gestellt und beleidigt
reagiert, wenn Du darauf angesprochen wurdest.

Ich werde noch ein wenig an der Hardware ?ndern. ATI und nVidia sind
f?r Linux anscheinend keine gute Wahl. Die brauchbarste Grafikkarte
ist die alte G45+ von Matrox, von denen ich mir zwei St?ck bestellte.


Kenn ich nicht. Fuer 3D-Anwendungen sind aber auch immer die guten Voodoo2
Karten zu empfehlen!

Der Rest scheint nicht so die Probleme zu machen, es sei denn, ich
wollte wieder zwei Soundkarten zusammen betreiben. Da kann sich Linux
nicht wirklich entscheiden, welche von den beiden jetzt funktionieren
soll. Also bleibe ich beim Onboard-Sound.


Wuesste auch wirklich nicht was dagegen sprechen wuerde? Wozu Geld fuer teure
Soundkarten rauswerfen, die unter Linux nie richtig laufen!

Den Tipp, die Ubuntu-Webseiten noch einmal nach Updates durchzusehen,
die dort nach Datum sortiert sein sollten, werde ich verfolgen. Falls
ich nicht f?ndig werde, h?tte ich jetzt schon mal gerne die URL.


ubuntu? Nimm doch lieber Knoppix oder Lindows!

Mal sehen, vielleicht werde ich ja in den Tagen ein System haben, mit
dem ich dann auch zufrieden bin. Vielleicht kann ich dann ja endg?ltig
nach Linux migrieren, schon wegen der interessanten Softwareauswahl,
die mich nach wie vor sehr motiviert.


Ja, und das Crossover von Codeweavers wird auch immer besser, so dass auch
schon viel Windows Software laeuft. Fuer das Uebrige wuerde ich Dir vmWare
empfehlen!

Nicht zufrieden bin ich mit dem Diskussionsstil insbesondere von
Helmut Hullen und seiner Blase. Es nervt, es verletzt, es demotiviert.
Und deshalb habe ich vorerst keine weiteren Fragen mehr, denn ein
gebl?ktes Linnuxguddundubisdoof brauche ich nun wirklich nicht.



Keine Ahnung was Du wieder hast. Installiere Dir doch Linux erstmal, Du wirst
sehen, es gibt heute nahezu ueberhaupt keine Probleme mehr.
Vor allem ist Linux nun schon nahezu auf gleicher Hoehe mit Windows XP, vieles
laesst sich schon grafisch bedienen, so dass man auf die Konsole oft verzichten
kann.
Gerade grosse Distributionen bieten Konfigurationstools wie z.B. yast/yast2
etc..
Nach ein paar Tagen kann man heute jedes Linux nahezu 100%ig zum Laufen
bekommen!
-The Infomatika-

Ähnliche fragen