Zum Supportende für Windows XP

20/03/2014 - 17:48 von Uwe Weber | Report spam
Hallo,

ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion über die weitere Verwendung
von Windows XP anstoßen.

Zunàchst ist mir noch nicht ganz klar, was "Nach dem 08. April 2014 wird
Ihr XP Computer keine weiteren Sicherheitsupdates zum Schutz Ihres PCs
bereitstellen"
(http://www.microsoft.com/windows/de...pport.aspx) genau
bedeutet.

Heißt es, dass windowsupdate.microsoft.com ab dem 8. 4. für XP-Rechner
gar keine (auch keine noch nicht installierten àlteren) Updates mehr
bereitstellt oder heißt es, dass am 8. 4. letztmalig _neue_ Updates
bereitgestellt werden und diese - ggf. samt den vorhergehenden - noch
eine Zeitlang (wie lange dann?) abgerufen werden können?

Hintergrund ist, dass ich den XP-Laptop meines Vaters, der normalerweise
nie ins Netz geht, noch einmal auf den letzten verfügbaren Stand bringen
möchte und mich frage, wann man das am besten macht.

Auf meinem PC werde ich dieser Tage parallel zu XP Windows 7
installieren, das XP aber bis auf Weiteres noch behalten.
Ist es dann ausreichend, unter XP in der Systemsteuerung die
Netzwerkverbindung zu deaktivieren, um beim Arbeiten unter XP vor
Angriffen von außen sicher zu sein, oder müsste man da wirklich das
Kabel abziehen?

Danke und viele Grüße

Uwe
 

Lesen sie die antworten

#1 Richard Maurer
20/03/2014 - 18:38 | Warnen spam
Am 20.03.2014 17:48, schrieb Uwe Weber:
Hallo,

ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion über die weitere Verwendung
von Windows XP anstoßen.

Zunàchst ist mir noch nicht ganz klar, was "Nach dem 08. April 2014 wird
Ihr XP Computer keine weiteren Sicherheitsupdates zum Schutz Ihres PCs
bereitstellen"
(http://www.microsoft.com/windows/de...pport.aspx) genau
bedeutet.




Sicher bin ich auch nicht, aber wenns XP nicht mehr gibt, benötigt man
auch keine Updates mehr.

Logischer Weise jedoch, sollen die alten Updates verfügbar sein, da
verkaufte Versionen noch immer installiert werden könnten.
Es kommen nur in Zukunft keine neuen mehr dazu, und somit werden
bestehende Sicherheitslücken und Bugs nicht mehr bearbeitet.
Xp ist daher eine Zeitbombe, die ganze Netzwerke unbrauchbar machen kann.


Hintergrund ist, dass ich den XP-Laptop meines Vaters, der normalerweise
nie ins Netz geht, noch einmal auf den letzten verfügbaren Stand bringen
möchte und mich frage, wann man das am besten macht.

Auf meinem PC werde ich dieser Tage parallel zu XP Windows 7
installieren, das XP aber bis auf Weiteres noch behalten.
Ist es dann ausreichend, unter XP in der Systemsteuerung die
Netzwerkverbindung zu deaktivieren, um beim Arbeiten unter XP vor
Angriffen von außen sicher zu sein, oder müsste man da wirklich das
Kabel abziehen?



Verstàndlich, aber ich würde Win7 installieren und VMwarePlayer, dann
das erstellte VMDK Image einbinden und man hat ein XP GastSystem mit
einem Win7 Host. Das ist allemal sicherer als Xp Standalone im Netz,
ohne Schutz.

Virtualuisieren von Physischen Pcs in Vmware:
http://www.heise.de/download/vmware-converter.html

Als VHD(VHDX) für Win8 (Win8.1) HyperV Disk2VHD.exe
http://technet.microsoft.com/en-us/...56415.aspx


mit freundlichen Grüßen
Richard Maurer

Ähnliche fragen