Zunehmende Distributed Denial of Service (DDoS)-Angriffe stellen neuer Studie zufolge ernsthaftes Risiko für Markenimage dar

05/03/2015 - 14:05 von Business Wire
Zunehmende Distributed Denial of Service (DDoS)-Angriffe stellen neuer Studie zufolge ernsthaftes Risiko für Markenimage dar

Limelight Networks, Inc. („Limelight”) (Nasdaq:LLNW), ein weltweit führender Bereitsteller digitaler Inhalte, gab heute Ergebnisse einer globalen Studie über Sicherheitsbedenken bei der Bereitstellung von digitalem Inhalt bekannt. Die Studie ergab, dass fast die Hälfte (46 Prozent) der Befragten über die Auswirkungen von Distributed Denial of Service (DDoS)-Angriffen auf die Bereitstellung von digitalem Inhalt besorgt sind. Darüber hinaus glauben über die Hälfte (53 Prozent), dass ihre CDN-Betreiber (CDN, Content Delivery Network) am besten positioniert sind, um ihnen beim Erkennen und Beseitigen von DDoS-Angriffen zu helfen.

Nachstehend sind die wichtigsten Erkenntnisse der Studie aufgeführt.

Cyberangriffe auf die Bereitstellung digitaler Inhalte sind äußerst beunruhigend

  • Die bedrohlichsten Cyberangriffe für Eigentümer digitaler Inhalte sind DDoS-Angriffe und unberechtigte Zugriffe auf digitalen Inhalt. Fast die Hälfte (46 Prozent) der Befragten erwähnten DDoS-Angriffe und 27 Prozent nannten unberechtigte Zugriffe als Hauptanliegen. (TVID: 957-39D-E29)

Cyberangriffe stellen sowohl für das Geschäft als auch für das Image ein Risiko dar

  • 76 Prozent der Befragten gaben an, dass die Bereitstellung von digitalem Inhalt für ihr Geschäft extrem wichtig ist. (TVID: 471-F90-61D)
  • 33 Prozent machen sich über die möglichen Folgen eines Cyberangriffs in Bezug auf ihr Markenimage Sorgen. (TVID: 10F-E2E-352)
  • 27 Prozent machen sich über die Verfügbarkeit von Inhalt oder Serviceunterbrechungen Sorgen.

CDN spielt hinsichtlich der Erkennung und Beseitigung von DDoS-Angriffen eine entscheidende Rolle

  • Über die Hälfte (53 Prozent) der Befragten planen, sich in Zukunft auf ihren CDN-Betreiber zu verlassen, wenn es um die Handhabung von Sicherheitsproblemen bei der Bereitstellung von Inhalt geht. (TVID: 0B3-2FC-2FD)
  • Die Befragten gehen das Thema Sicherheit von Inhalten unterschiedlich an. 33 Prozent handhaben Sicherheitsaspekte bei der Contentbereitstellung intern und die gleiche Prozentzahl verwendet einen gemischten Ansatz (Cloud und im Betrieb). TVID: 73B-725-623)
  • Acht Prozent tun in Bezug auf die Sicherheit von Inhalten nichts.
  • Die Befragten wählten Limelight hauptsächlich aufgrund von Preis-Leistungs- und Renditegesichtspunkten als ihr CDN (57 Prozent). (TVID: AE1-8E0-4AD)
  • Die Befragten erwähnten zudem folgende Kriterien: die Kapazität/Fähigkeit, einem sprunghaften Anstieg der Nachfrage zu entsprechen (38 Prozent), die Leistungsfähigkeit des Netzwerks (37 Prozent), die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit des Netzwerks (36 Prozent) und die globale Reichweite (29 Prozent).

„Angesichts der Zunahme und Metastasierung von Cyberangriffen unterstreicht diese Umfrage den enormen Druck, dem Unternehmen in Bezug auf die Sicherstellung der Verfügbarkeit von Inhalten und des Schutzes ihres Markenimages unterliegen”, so Kirby Wadsworth, CMO von Limelight. „Täglich gibt es Tausende Angriffe, die sich auf das Markenimage, die Einnahmen, Geschäftsfähigkeit und sogar Karrieren auswirken.”

Die Studie stützt sich auf die Angaben von über 100-CDN-Kunden und wurde im Februar 2015 von TechValidate, eine unabhängige Forschungsorganisation durchgeführt. Untersucht wurde, wie Unternehmen auf Bedrohungen durch Cyberangriffe und die damit verbundenen geschäftlichen Herausforderungen reagieren. Um die vollständigen Ergebnisse der Umfrage aufzurufen, klicken Sie bitte hier.

Über Limelight

Limelight Networks, Inc. (NASDAQ: LLNW), ein weltweit führender Bereitsteller digitaler Inhalte, versetzt Kunden in die Lage, das digitale Publikum besser anzusprechen, indem digitale Inhalte auf jedem Gerät an jedem Ort der Welt verwaltet und bereitgestellt werden können. Seine preisgekrönte Plattform Limelight Orchestrate™ umfasst eine integrierte Suite von Contentbereitstellungstechnologie und Dienstleistungen, mithilfe derer Unternehmen außergewöhnliche Erlebnisse auf mehreren Bildschirmen bereitstellen, die Markenbekanntheit steigern, die Umsätze in die Höhe treiben und die Kundenbeziehungen verbessern können - und das alles zu reduzierten Kosten. Weitere Informationen erhalten Sie unter  www.limelight.com. Lesen Sie auch unseren Blog, folgen Sie uns auf Twitter® unter www.twitter.com/llnw und kommen Sie zu unserer Online-Community unter Limelight Connect.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Ansprechpartner für Pressevertreter:
famaPR für Limelight Networks
Deena Kimball, 617-986-5018
limelight@famapr.com


Source(s) : Limelight Networks, Inc.