zur Hölle mit dem ATA-Password

18/08/2013 - 21:30 von Jan Heitkötter | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe hier vermittels Parted Magic eine Festplatte mit ATA Secure
Erase gelöscht, da sich das Passwort nicht im BIOS-Setup (ThinkPad X60s)
entfernen ließ.

Ergebnis: jetzt ist ein leeres ATA-Passwort drauf. Die Passwortabfrage
vom BIOS kann ich ganz bequem mit [Enter] bestàtigen und der Rechner
startet. Allerdings bekomme ich das Passwort im BIOS-Setup weiterhin
nicht entfernt. Und mit hdparm bekomme ich es auch nicht weg, da das
Laufwerk nach dem Betriebssystemstart "frozen" ist.

Der beliebte Trick mit "Standby und wieder aufwecken" zum "unfreezen"
funktioniert leider auch nicht, da der Rechner zwar einschlàft, seit dem
Secure Erase aber nicht mehr aufwacht, sondern sich beim Auswecken
einfach abschaltet. Reproduzierbar unter Ubuntu 12.04, diversen Rescue
CDs und Windows 7.

Hat irgendwer eine Idee oder darf mir eine neue Platte kaufen? Ein
Laptop ohne Standby ist blöd.

jan@x60s:~$ sudo hdparm -I /dev/sda
[sudo] password for jan:

/dev/sda:

ATA device, with non-removable media
Model Number: WDC WD3200BEKT-60PVMT0
[...]
Security:
Master password revision code = 65534
supported
enabled
not locked
frozen
not expired: security count
supported: enhanced erase
Security level high
62min for SECURITY ERASE UNIT. 62min for ENHANCED SECURITY ERASE
UNIT.
[...]
jan@x60s:~$ uname -a
Linux x60s 3.2.0-52-generic-pae #78-Ubuntu SMP Fri Jul 26 16:43:19 UTC
2013 i686 i686 i386 GNU/Linux

Gruß

Jan
 

Lesen sie die antworten

#1 Tim Ritberg
18/08/2013 - 22:12 | Warnen spam
Am 18.08.2013 21:30, schrieb Jan Heitkötter:
Hallo zusammen,

ich habe hier vermittels Parted Magic eine Festplatte mit ATA Secure
Erase gelöscht, da sich das Passwort nicht im BIOS-Setup (ThinkPad X60s)
entfernen ließ.

Ergebnis: jetzt ist ein leeres ATA-Passwort drauf. Die Passwortabfrage
vom BIOS kann ich ganz bequem mit [Enter] bestàtigen und der Rechner
startet. Allerdings bekomme ich das Passwort im BIOS-Setup weiterhin
nicht entfernt. Und mit hdparm bekomme ich es auch nicht weg, da das
Laufwerk nach dem Betriebssystemstart "frozen" ist.

Der beliebte Trick mit "Standby und wieder aufwecken" zum "unfreezen"
funktioniert leider auch nicht, da der Rechner zwar einschlàft, seit dem
Secure Erase aber nicht mehr aufwacht, sondern sich beim Auswecken
einfach abschaltet. Reproduzierbar unter Ubuntu 12.04, diversen Rescue
CDs und Windows 7.

Hat irgendwer eine Idee oder darf mir eine neue Platte kaufen? Ein
Laptop ohne Standby ist blöd.


http://www.heise.de/ct/artikel/Baer...89866.html

Ähnliche fragen