Forums Neueste Beiträge
 

Zusammenhang Druck und Temperatur

15/07/2011 - 13:56 von Nicolaj Kamensek | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zum Thema Druck und Temperatur: wir haben einen
Serverraum und eine Klimaanlage, welche in der Lage ist mit frischer
Außenluft den Raum zu kühlen. Die Klimaanlage blàst in einen 80cm
Doppelboden und an gewissen Stellen lassen wir die Luft über Löcher im
Boden wieder raus. Dort kühlt sie Server von vorne, welche die Luft
einsaugen und rückseitig erwàrmt ausblasen.

Den kalten Gang haben wir vom warmen Gang getrennt, so dass hier keine
Vermischung auftritt. Schematisch sieht das aus dem Querschnitt etwa so aus:

W KK W
________
| | | |
|<| |>|
| |^^| |
Doppelboden


W = Warmgang
K = Kaltgang


Die Luft strömt an der Stelle ^^ von unten nach oben raus und wird durch
die Serverschrànke (rechts und links) gezogen und in den Warmgang
ausgegeben. Oben gibt es ein Dach und die Schrànke selbst sind möglichst
gut verschlossen wenn keine Server eingebaut sind.

Wir haben an verschiedenen Positionen eines Schrankes Temperatursensoren
angebracht, unter Anderem ganz unten am Schrank und ganz oben am
Schrank, beide im Kaltgang.

Die Beobachtung ist nun die Folgende: bei kalten Tempraturen draußen und
etwa 18° Einblastemperatur haben wir an beiden Messpunkten sehr nah
beieinanderliegende Temperaturen, beide vielleicht nur 1-2° höher als
die Einblastemperatur.
Bei wàrmen Temperaturen und 24° Einblastemperatur jedoch haben wir am
unteren Messpunkt z.B. 25° und am oberen Messpunkt mehr als 30°, meist
31-32°. Sobald wir den Druck erhöhen gleicht sich dies wieder an.

Meine Frage ist daher: welcher Zusammenhang zwischen Temperatur und
Druck besteht hier, der dieses Verhalten erklàrt? Oder besteht dieser
gar nicht und dieses Verhalten làsst sich anders erklàren?


Danke für jede Hilfe!


Grüße,
Nico
 

Lesen sie die antworten

#1 ram
15/07/2011 - 14:09 | Warnen spam
Nicolaj Kamensek writes:
Bei wàrmen Temperaturen und 24° Einblastemperatur jedoch haben wir am
unteren Messpunkt z.B. 25° und am oberen Messpunkt mehr als 30°, meist
31-32°. Sobald wir den Druck erhöhen gleicht sich dies wieder an.



Schnellere kàltere Luft hat weniger Zeit zum Erwàrmen bevor
sie eine bestimmte wàrmere Strecke durchlaufen hat, so daß
die Differenz ihrer Temperatur am Ende der Strecke zu ihrer
Temperatur am Anfang der Strecke kleiner sein sollte.

Ähnliche fragen