Zusatzheizung

30/10/2012 - 18:43 von Dirk Weber | Report spam
Hi,

der Winter steht vor der Tür. es ist also Zeit, die Hardware winterfest
zu machen.

Wo finde ich eine Linux-kompatible Zusatzheizung, die Verhindert, dass
die Bytes, die hier per Funkverbindung ankommen, meinen PC einfrieren
lassen? Laut Handbuch darf mein Rechner nur bei Temperaturen von mehr
als 15 Grad betrieben werden, und im Winter sind die Bytes ja deutlich
kàlter. Außerdem bekomme ich sonst ja durch die Abluft des Rechners
immer kalte Füße.

;-)

Groetjes uit Arft,

Dirk

D. Weber, Arft, Germany (50°22'56"N 07°05'01"E)
If possible, no html mails please
jabber me
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Marzen
30/10/2012 - 19:38 | Warnen spam
* On Tue, 30 Oct 2012 18:43:26 +0100, Dirk Weber wrote:

der Winter steht vor der Tür. es ist also Zeit, die Hardware winterfest
zu machen.

Wo finde ich eine Linux-kompatible Zusatzheizung, die Verhindert, dass
die Bytes, die hier per Funkverbindung ankommen, meinen PC einfrieren
lassen? Laut Handbuch darf mein Rechner nur bei Temperaturen von mehr
als 15 Grad betrieben werden, und im Winter sind die Bytes ja deutlich
kàlter. Außerdem bekomme ich sonst ja durch die Abluft des Rechners
immer kalte Füße.



Meist liegen die Leitungen unterirdisch und frostsicher. Die letzten
Meter, wo die Leitung mit Kabelschellen an die Hauswand getackert ist,
legen die Bits extrem schnell zurück, so dass sie kaum auskühlen. Deine
Sorge ist unbegründet.

Damals, als wir nur 1200/75er Modems hatten, war das noch ein Problem.
Heute nicht mehr.

Wenn Du allerdings den Rechner in eiskalten Hallen betreibst, dann gibt
es elektrische Heizmatten, auf den Du ihn stellen kannst. Auch den
Access Point würde ich so erwàrmen. Schnell durch kalte Luft rennen
kühlt die Bits so wenig ab wie durch kalte DSL-Leitungen, es geht ja
rasend schnell. Allerdings gilt: Je kàlter die Halle ist, umso schneller
sollte das WLAN sein.

Ähnliche fragen