Zustellproblem bei exim4

12/08/2015 - 17:48 von Jan Heitkötter | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe hier zwei Rechner: einen Raspberry Pi 2 mit Raspbian Wheezy und
ein ThinkPad mit Ubuntu 14.04 LTS. Beiden habe ich einen FQDN in der
Form hostname.in.domain.tld [1] verpasst. domain.tld gehört mir. Auf
beiden Rechnern làuft ein Exim (exim4-daemon-light), der via Smarthost
Mails ausliefert.

/etc/exim4/update-exim4.conf.conf, bis auf dc_other_hostnames identisch
auf beiden Rechnern:
dc_eximconfig_configtype='satellite'
dc_other_hostnames='hostname'
dc_local_interfaces='127.0.0.1 ; ::1'
dc_readhost='domain.tld'
dc_relay_domains=''
dc_minimaldns='false'
dc_relay_nets=''
dc_smarthost='smarthost'
CFILEMODE='644'
dc_use_split_config='false'
dc_hide_mailname='true'
dc_mailname_in_oh='true'
dc_localdelivery='mail_spool'


Das klappt auf dem Raspberry sehr gut. Wenn ich eine Mail an user,
user@localhost, user@hostname oder user@in.domain.tld verschicke, wird
sie per Smarthost an user@domain.tld zugestellt.

Auf dem ThinkPad dagegen nicht: bei einer Mail an user oder
user@hostname.in.domain.tld wird versucht, sie via Smarthost an
user@hostname.in.domain.tld zustellen, was der Smarthost abweist. Bei
user@localhost und user@hostname erfolgt eine korrekte Zustellung an
user@domain.tld.

Irgendeine Idee?

Danke & Gruß

Jan

[1] Meine Domain steht in meiner E-Mail-Adresse, aber ich möchte es
Spambots etwas erschweren...
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Schweingruber
13/08/2015 - 12:14 | Warnen spam
Hallo

Am 12.08.2015 um 17:48 schrieb Jan Heitkötter:
Hallo zusammen,

ich habe hier zwei Rechner: einen Raspberry Pi 2 mit Raspbian Wheezy und
ein ThinkPad mit Ubuntu 14.04 LTS. Beiden habe ich einen FQDN in der
Form hostname.in.domain.tld [1] verpasst. domain.tld gehört mir. Auf
beiden Rechnern làuft ein Exim (exim4-daemon-light), der via Smarthost
Mails ausliefert.



Es geht aber ums Empfangen von Mails...

Du willst als Mails an die user auf den Raspberry Pi senden?
(Bin nicht ganz sicher, ob ich dein Problem richtig verstanden habe)

- Sind MX oder zumindest A Records für in.domain.tld in der DNS?
- kann in.domain.tld vom Internet über port 25 Mails empfangen?


/etc/exim4/update-exim4.conf.conf, bis auf dc_other_hostnames identisch
auf beiden Rechnern:
dc_eximconfig_configtype='satellite'
dc_other_hostnames='hostname'
dc_local_interfaces='127.0.0.1 ; ::1'
dc_readhost='domain.tld'
dc_relay_domains=''
dc_minimaldns='false'
dc_relay_nets=''
dc_smarthost='smarthost'
CFILEMODE='644'
dc_use_split_config='false'
dc_hide_mailname='true'
dc_mailname_in_oh='true'
dc_localdelivery='mail_spool'



die erzeugte exim.conf wàre für mich interessanter
(kenne mich sehr gut mit exim, mit der debian-exim-autoconfig allerdings kaum aus)


Das klappt auf dem Raspberry sehr gut. Wenn ich eine Mail an user,
, oder verschicke, wird
sie per Smarthost an zugestellt.

Auf dem ThinkPad dagegen nicht: bei einer Mail an user oder
wird versucht, sie via Smarthost an
zustellen, was der Smarthost abweist.


Sagt der Smarthost warum er sie abweist?

Bei
und erfolgt eine korrekte Zustellung an


Irgendeine Idee?



viele Grüsse
Chrigu

Danke & Gruß

Jan

[1] Meine Domain steht in meiner E-Mail-Adresse, aber ich möchte es
Spambots etwas erschweren...

Ähnliche fragen