Zwei Kerne mit Gentoo (inkl. VM)?

14/12/2007 - 10:42 von Bastian Larsen | Report spam
Hallo,

ich arbeite unter Gentoo Linux (2.6.22) und habe eine VirtualBox mit Windows
XP mit verschiedenen Anwendungen laufen (Corel, Photoshop, etc.). Ich habe
ein eigenartiges Problem mit CorelDraw in der virtuellen Maschine. Das
Problem hatte ich sowohl mit dr VMWare als auch in der Virtualbox. In
festen Intervallen schnellt die Prozessorlast auf 100% und Windows hàngt
für 2 sek. Dann geht die Prozessorlast wieder zurück auf 30% oder so und
ich kann für 3min wieder weiterarbeiten. Das ist unheimlich nervig. Mein
Rechner (Athlon 64, 3000+, 1.8GHz, Geforce 6800) ist definitiv nicht zu
langsam dafür und ich habe auch 2GB RAM.

Da ich den Fehler nicht finde und mir auch in diversen Foren nicht geholfen
werden konnte, möchte ich jetzt einfach mal den Rechner etwas aufbohren. Ob
das sinnvoll ist, muss jetzt hier nicht Thema sein. Meine Hoffnung ist
einfach, dass ich denich bezeichne es einfach mal als Bug in CorelDraw
wenn es in einer VM làuftmit einem Dual Core und mehr RAM gebàndigt
bekomme.

Soviel zur Vorgeschichte. Meine konkreten Fragen sind eigentlich:

Nutzt Gentoo, bzw. die Virtualbox die zwei Kerne überhaupt aus?

Denkt Ihr, es macht bei dieser Konfiguration einen Unterschied, ob ich 4GB
oder 6 bzw. 8GB RAM reinstecke?

Bastian
Nicht Sieg sollte Zweck der Diskussion sein, sondern Gewinn.
(Joseph Joubert)
 

Lesen sie die antworten

#1 Ute Hauth
14/12/2007 - 12:48 | Warnen spam
Hi Bastian, @ll,

Bastian Larsen schrieb am Freitag 14 Dezember 2007 10:42:

Nutzt Gentoo, bzw. die Virtualbox die zwei Kerne überhaupt aus?



sorry, zu deiner konkreten Frage kann ich nichts sagen, wir nutzen zwar
Gentoo, aber keine VM.

Konkretere Antworten würde ich in der Gentoo-Mailingliste vermuten:



Gespiegelt wird diese in der Newsgroup




Gruß vom Bodensee,

Ute ##### http://www.miradlo.net/blog_miradlo/ #####

Ähnliche fragen