Zwei-Komponenten-Toner

27/09/2007 - 21:57 von Holger Bruns | Report spam
Hi,

die meisten Laserdrucker von Kyocera arbeiten mit einem
2-Komponenten-Toner, wobei die zweite Komponente in der Print Unit sitzt
und angeblich aus Eistenpartikeln besteht. Ich bekam einmal den Tip,
diese zweite Komponente mit Polierrot aufzufrischen, was ein
dreiwertiges Eisenoxid ist. Wikipedia und Konsorten meinen, das Zeug sei
gar nicht magnetisch. Das einize Eisenoxid, das offenbar magnetisch ist,
müßte demnach Magnetit sein - ob es sowas wohl als staubfeines Pulver zu
kaufen gibt? Ich würde gerne mal ausprobieren, ob ich eine tote PU mit
einem solchen Pulver wiederbeleben kann?

Kyocera selbst rückt nix raus.

Viele Grüße, Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Haimberger
28/09/2007 - 17:10 | Warnen spam
Holger Bruns schrieb:

die meisten Laserdrucker von Kyocera arbeiten mit einem
2-Komponenten-Toner, wobei die zweite Komponente in der Print Unit sitzt
und angeblich aus Eistenpartikeln besteht. Ich bekam einmal den Tip,
diese zweite Komponente mit Polierrot aufzufrischen, was ein
dreiwertiges Eisenoxid ist. Wikipedia und Konsorten meinen, das Zeug sei
gar nicht magnetisch.



Ich habe zwar keine Ahnung, was in den Kyocera-Druckern wirklich drin
ist, aber warum sollte da Magnetismus eine Rolle spielen? So weit ich
weiss, funktionieren alle Laserdrucker und Kopierer mit Elektrostatik
und nicht mit Magnetismus.

Wenn wirklich Eisenoxid drin ist, tippe ich schon alleine wegen der
schwarzen Farbe auf Magnetit. Diese Eisenoxidvariation gibt es als
"Eisenoxidschwarz" im Farbenfachhandel zu kaufen:

http://kremer-pigmente.de/pigmen11.htm


Grüsse, Andy

Ähnliche fragen