Zwei Monitore in Gnome 3.2

05/02/2012 - 01:02 von kmk | Report spam
Seit dem Update auf Gnome 3.2 hat sich auf meinem Desktop der
Umgang mit Workspaces auf zwei Monitoren geàndert. Wenn ich
in der rechten Spalte zum nàchsten Workspace wechsele, dann hat
das nur Auswirkungen auf den Bildschirm, in dem das Panel und
die anderen gnome3-Attribute dargestellt sind. Der zweite
Bildschirm bleibt einschließlich aller aktuellen Fenster wie
er war.
Das war bei gnome 3.0 und allgemein gnome 2 noch anders. Dort
wurden beide Bildschirme jeweils zu einem Desktop zusammengefast.
Ist die Änderung ein Bug? Oder ist das Absicht?

<)kaimartin(>
Kai-Martin Knaak
Öffentlicher PGP-Schlüssel:
http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?op=get&search=0x6C0B9F53
 

Lesen sie die antworten

#1 Micha Kuehn
06/02/2012 - 20:06 | Warnen spam
schrieb:
Ist die Änderung ein Bug? Oder ist das Absicht?



Ich tippe ja auf Bug. An die Nutzung von zwei Bildschirmen scheint
niemand gedacht zu haben.

Als ich es mal ausprobierte, hatte ich ein Programmfenster auf dem
rechten Bildschirm (Beamer). Jeder Klick auf einen Menüpunkt dort
öffnete das zugehörige Menü auf dem linken (Haupt-)Bildschirm des
Laptops. Damit war Arbeiten nicht möglich und ich musste schnell auf
"Klonen" umstellen. :-(

Wàre schön, wenn es Workarounds geben würde.

Ich habe mit ubuntu direkt von gnome 2.x zu gnome 3.2 gewechselt, kann
zu gnome 3.0 also nichts sagen.

Michael
Nichts ist gerechter verteilt als der Verstand: Jeder meint, genug davon
zu haben.

Ähnliche fragen