Zwei Notebooks: Empfang gleich gut, aber eins viel "empfindlicher"

25/11/2009 - 02:44 von Markus Spitzweg | Report spam
Hi!

Ich hab zwei Notebooks im Test.

Mit beiden habe ich etwa gleich guten Empfang und Reichweite in meinem Netz.
(Durchs ganze Haus getestet - sind wirklich gleichwertig!)

Bei dem Notebook*A* werden mir auf dem Speicher vielleicht meins und grade
noch ein anderes Netz angezeigt. (Anzeige nicht XP, sondern Netstumbler oder
inSSIDler).

Mit dem Notebook*B* sehe ich dort aber ca. 15 Netze.
Auch welche von der Uni (300m) und welche mehrere Straßen weiter x-Wànde
durch.

NB A hat miniPCI, aktuell Gigabyte GN-WI30N
davor Gigabyte GN-WIAG02 und Intel 2100 LAN 3B

NB B hat miniPCIe, aktuell Intel 5300 AGN
davor Intel 4965AGN und Intel 3945ABG

Ich kann mich nicht an alles errinnern, ich meine aber dass es bei den alten
Karten nicht viel anders war. Vielleicht liegt es daran, dass es bei einen
meist Gigabyte war und beim anderen Intel. Es sieht so aus als müßte die
Empfangspegel deutlich höher sein, bevor es "anzeigewürdig" ist.

Kann man dies irgendwie beeinflussen?
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
25/11/2009 - 05:41 | Warnen spam
"Markus Spitzweg" schrieb im Newsbeitrag
news:4b0c8c28$0$6572$
Ich hab zwei Notebooks im Test.

Mit beiden habe ich etwa gleich guten Empfang und Reichweite in meinem
Netz.
(Durchs ganze Haus getestet - sind wirklich gleichwertig!)

Bei dem Notebook*A* werden mir auf dem Speicher vielleicht meins und grade
noch ein anderes Netz angezeigt. (Anzeige nicht XP, sondern Netstumbler
oder inSSIDler).

Mit dem Notebook*B* sehe ich dort aber ca. 15 Netze.
Auch welche von der Uni (300m) und welche mehrere Straßen weiter x-Wànde
durch.

NB A hat miniPCI, aktuell Gigabyte GN-WI30N
davor Gigabyte GN-WIAG02 und Intel 2100 LAN 3B

NB B hat miniPCIe, aktuell Intel 5300 AGN
davor Intel 4965AGN und Intel 3945ABG

Ich kann mich nicht an alles errinnern, ich meine aber dass es bei den
alten Karten nicht viel anders war. Vielleicht liegt es daran, dass es bei
einen meist Gigabyte war und beim anderen Intel. Es sieht so aus als müßte
die Empfangspegel deutlich höher sein, bevor es "anzeigewürdig" ist.

Kann man dies irgendwie beeinflussen?



Hi,
das sind wohl verschiedene Notebooks? Die Antennen sind sicher verschieden
verbaut. Manche Notebooks haben nur extrem wenig Platz dafür und benutzen
dann seltsame Blechbügel nahe dem Deckelriegel, andere haben durchaus
respektable Flàchenantennen im Deckel oder verzichten ganz auf die
Diversity-Antenne, die ja hauptsàchlich den Empfang verbessert. Mit der
Karte hat das nicht unbedingt zu tun. Allerdings gibt es auch die
"Anpassung", insbesondere bei den Blechbügel- und Blechzungenantennen ist
schon eine winzige Verbiege, leicht mal beim Einbau passiert, dramatisch für
die Empfangsleistung. Und dann muß man auch das Notebook selber angucken,
manche Cases sind eher mies zu Wlan, andere gut "durchblutet" :-) Sehr
beliebt ist auch oft eine "Vorzugsrichtung", etwa weil die wichtigere
Antenne auf einer Seite sitzt und daher für die andere Seite des Geràts kaum
Signalqaulitàt übrigbleibt. Kenne einen Fall, da muß ein Router etwa
unbedingt auf der rechten Seite sein, links gibts keinen Connect, außer so
im Meterbereich. Da macht Wlan aber keinen Sinn.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen