Zwei Phasen Gleichrichtung

18/01/2012 - 17:46 von Franz Bachler | Report spam
Hallo Leute,

nur aus technischem Interesse:

wenn man einen Kondensator über eine Diode làdt,
dann erreicht dieser bei 230 Volt Wechselstrom eine
Spannung von 230 * Wurzel aus 2, also 230 * 1,414
= ca. 325 Volt (die 0,7 Volt Diodenspannung lassen
wir der Einfachheit halber weg)

Wenn ich statt des Neutralleiters eine andere Phase
nehme, dann habe ich ja auf der Wechselspannungs-
seite ca. 400 Volt Effektivspannung.

Welche Spannung erreicht da der Kondensator?

230 * Wurzel aus 2 oder doch
230 * Wurzel aus 3

Und bei einem Brückengleichrichter?
(die übliche Graetzschaltung)

Keine Angst, wird nicht für die BlinkLED im
vorigen Beitrag verwendet. (Könnte da ja locker
nach dem Trenntrafo einen Gleichrichter mit
Spannungsverdopplerschaltung anschließen)

Grüße
Franz
Franz Bachler, A-3250 Wieselburg
E-Mail: fraba (at) gmx.at
Homepage: http://members.aon.at/fraba
oder http://home.pages.at/fraba
 

Lesen sie die antworten

#1 Lutz Schulze
18/01/2012 - 17:59 | Warnen spam
Am Wed, 18 Jan 2012 17:46:53 +0100 schrieb Franz Bachler:

Wenn ich statt des Neutralleiters eine andere Phase
nehme, dann habe ich ja auf der Wechselspannungs-
seite ca. 400 Volt Effektivspannung.

Welche Spannung erreicht da der Kondensator?

230 * Wurzel aus 2 oder doch
230 * Wurzel aus 3



Nein, immer den Spitzenwert zwischen den Leitern, also

Effektivspannung * Wurzel aus 2.

Lutz

Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachtràgliche Wàrmedàmmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php

Ähnliche fragen